Kurzinfo (PDF)   » BLOG

Unternehmerdialog   Frauenrunde   Privatdialog

News   Basics   Gutes   Leben   Chefs   Help.

Gelernt   Kids   20plus   50plus   Job   ChefIn

Beppo für Bello

Einfach machen. Ruhig, ausdauernd, unbeirrbar und so gut als möglich. Das ist wichtig.

Jetzt nur nicht aufgeben.

Steinige Wege machen uns oft bärenstark, wirken lebenslang.
Ein Ferienjob ist eine feine Sache. Viele Freunde sind zeitweise eh nicht da und mit einem Vollzeitjob kann in wenigen Wochen die stets klamme Kasse sehr gut aufgebessert werden. Zum auf der faulen Haut liegen bleibt da immer noch genügend Freiraum. So hielt ich es auch und hatte mit 15 Jahren in den Sommerferien einen vierwöchigen Job bei einem kleinen heimischen Bauunternehmen.

Erster Tag

Am ersten Tag holte mich der Chef frühmorgens in seinem Geländewagen ab, fuhr mit mir über einen schmalen Nebenweg genau zwischen zwei Ortschaften und parkte dort. „Wir zwei sind wohl die ersten Leute hier” dachte ich und schaute mich um. Rechts am Wegrand stand ein LKW mit Anhänger, beide vollbeladen mit Hohlblocksteinen. Links ging es leicht bergauf, Bohlen lagen dort und etwa 30 m entfernt sah ich eine betonierte Bodenplatte. Ich wartete entspannt und interessiert ab.

Der Chef schaute mich an und sagte: „Da kommt keiner mehr - Du bist heute alleine. Wir bauen hier das neue Tierheim. Zuerst müssen die Hohlblocksteine alle da hoch, das ist Deine Aufgabe. Danach kommen meine Maurer und Du kannst ihnen beim Bau helfen. Speis mischen und so ...”

Na toll! Schubkarren standen da, er gab mir Arbeitshandschuhe, ging mit mir zu Bodenplatte und erklärte mir, wo und wie ich die Steine zu stapeln habe, damit die Maurer später zügig gut arbeiten können. „Alles klar?” „Ja.” „Dann mach’s gut, heute nachmittag hole ich Dich wieder hier ab.”

Weg war er. Heiliger Strohsack, soo viele Steine. Wie fange ich das jetzt sinnig an? Als erstes baute ich mir aus einigen Steinen und Bohlen eine Treppe. Etwas wackelig, aber das ging schon. Dann testete ich, wie viele Steine ich ohne große Probleme auf einmal den Hang hinauf schieben konnte. Noch kurz die Gesamtmenge überschlagen und so wusste ich die Fuhren pro Stunde, damit ich rechtzeitig fertig werden kann. War zu schaffen, auf geht’s ... Nachmittags kam der Chef und freute sich: Alles erledigt.

Damit hatte er wohl nicht gerechnet und fragte mich: „Wie hast Du das gemacht?” „Einfach eine Schubkarre nach der anderen. Das Tempo war klar und mit etwas Anstrengung waren auch kleine Pausen drin.”

In der Nacht schlief ich wie ein Stein und dachte nur: „Schlimmer wird’s nicht.”

Zweiter Tag

Am zweiten Tag holte mich der Chef frühmorgens in seinem Geländewagen ab, fuhr mit mir über diesen schmalen Nebenweg zur Tierheimbaustelle und hielt dort. „Wir zwei sind wieder die ersten hier” dachte ich und schaute mich um. Rechts am Wegrand stand noch der LKW mit Anhänger - beide leer. Ich war sehr zufrieden mit mir, wartete entspannt und interessiert ab.

Der Chef schaute mich an und sagte: „Da kommt keiner mehr - Du bist heute wieder alleine. Ich habe die falschen Steine bestellt. Die Hohlblocks müssen wieder auf den Zug, das ist heute Deine Aufgabe. Alles klar?” „Ja.” „Dann mach’s gut, heute nachmittag hole ich Dich wieder hier ab.”

Weg war er. So ein Mist, gestern war voll für die Katz. Ärgern bringt aber auch nichts, auf geht’s ... alles retour. Nachmittags kam der Chef und freute sich wieder: Klappen zu, alles erledigt.

In der Nacht schlief ich wieder wie ein Stein und dachte naiv - gar nichts.

Dritter Tag

Auch am dritten Tag holte mich der Chef frühmorgens in seinem Geländewagen ab, fuhr mit mir über diesen schmalen Nebenweg zur Tierheimbaustelle und hielt dort. Rechts am Wegrand stand ein anderer LKW mit Anhänger - beide voll mit großen roten Poroton-Steinen. Ich freute mich - weil die leichter sind.

Der Chef fragte nur kurz: „Alles klar?” „Ja.” „Bis heute nachmittag, ich hole Dich ab.”

Weg war er und wieder war nachmittags alles erledigt. Am nächsten Tag begannen die Maurerarbeiten und der Ferienjob hat mir noch riesigen Spaß gemacht. Maurer sind schräg, coole Typen!

Grüße von Beppo

Vor dieser Tierheimgeschichte hatte ich schon einige Ferienjobs beim Förster absolviert (der fragte nicht so genau nach dem Alter), im Nebenjob für einen Nachbarn tausende stark verblasste Textseiten abgetippt und mehr. Manchmal meinte meine Mutter: „Wie gut Du das durchhältst - wie machst Du das?” Ich wusste es selbst nicht genau und antwortete meist: „Man muss sich anstrengen, damit es gut wird. Ansonsten einfach eins nach dem anderen und nicht ständig über alles nachdenken. Dann schafft man es locker.” Zum Beispiel war fehlerfreies Tippen grundwichtig, erst danach und ganz wie von selbst kommt die Geschwindigkeit - das wusste ich schon aus meiner Praxis. Immer wieder richtig und gut machen, nur das bringt’s.

Jahre später las ich die bekannte und jedem - auch Dir - sehr empfehlenswerte Geschichte von Beppo, dem alten Straßenkehrer in Michael Endes Buch „Momo”. Da erst verstand ich das Prinzip und begriff im Laufe der Jahre immer mehr, dass es tatsächlich für praktisch alle Lebensbereiche gilt, zuverlässig und unglaublich gut funktioniert.

Egal, was Du Dir wünschst, vorhast, schaffen willst oder musst. Tue einfach dies.

  • Überlege Dir kurz, wie Du es einfach, richtig und gut machst. Mache keinen Pfusch, der fällt Dir meist nur wieder vor die Füße. Alter Handwerkerspruch: „Wir haben nie die Zeit, es ordentlich zu machen, aber immer genügend Zeit, es nochmal zu machen.”
  • Fange an und gehe los. Egal, wie weit entfernt Dein Ziel noch ist. Gehe los.
  • Denke nicht über den ganzen Weg nach, damit Du keine Angst davor bekommst.
  • Beeile oder hetze Dich nicht. Bleibe ganz ruhig, denke nur an den nächsten Schritt.
  • Konzentriere Dich auf diesen einen Schritt. Mache ihn richtig und gut, gebe Dir alle Mühe.
  • Wenn Du das erledigt hast und mit Dir zufrieden bist, gehe den nächsten Schritt voran.
  • Lege ab und zu eine kleine Pause ein und freue Dich, was Du schon alles geschafft hast.
  • Lege ab und zu eine kleine Pause ein und freue Dich, was so noch alles möglich wird.
  • Hey, DU KANNST es! Gehe ruhig, sicher und entspannt immer weiter. Schritt für Schritt.

Keine Frage, so wirst Du Deinen Weg schaffen, ohne unterwegs frustriert oder erschöpft zu sein. Es wird Dir nicht mal schwer fallen, weil Dir jeder Teilschritt Erfolgserlebnisse und Freude bringt. Das ist wichtig.

Denke daran: Im zwischenmenschlichen Bereich ist es fast immer zweitrangig, wie lange Du letztlich - z. B. für einen liebevollen Umgang miteinander in Deiner Partnerschaft - brauchst. Jeder gute Schritt geht voran, macht es besser und leichter. Resigniere nicht „niemals” oder denke ständig alles. Denke und tue nur den nächsten Schritt. Mach ihn einfach. Richtig und gut, gebe Dir Mühe. Du wirst es schaffen. Alles gut!

 

In der Ruhe liegt die Kraft.

Uralte erhabene Wahrheit

Gelernt   Kids   20plus   50plus   Job   ChefIn

» Artikelkommentare

L(I)EBE DEIN LEBEN.

Menschen machen es sich im Miteinander gerne unnötig schwer. Da können ein paar frische Ideen, schlichte Wahrheiten und Praxistipps Wunder bewirken. Es lohnt sich - für alle Beteiligten.

Konkrete Lebensberatung und Lebenspraxis - selten gut.

Mir sind Menschen wichtig. Das spüren sie, fühlen sich angenommen, verstanden, sicher, frei und wohl. Online und persönlich sind meine Beratungen im Wortsinne grundlegend, bewusst, pragmatisch und ausnehmend gut. Du bist voll ok - so, wie Du eben bist.

Ob 15 oder 75, ChefIn, MitarbeiterIn, Familie, Job, Partnerschaft, Freundschaft, Unternehmen, Du selbst ... Im Prinzip drehen alle an ähnlichen Rädern, leiden an (Aus)Wirkungen und sehen kaum gute Wege. Ich zeige sie Dir, konkret und Dir zugewandt. Du wirst kleine und große Wunder erleben, dank viel Knowhow und über 40 Jahren Praxiserfahrung im Umgang mit Menschen aller Art. Dahinter steht ein pralles, oft beinhartes Leben und „so einen” wie mich findest Du nur sehr selten. DU hast mich gefunden und das tut Dir gut.

Konkret, klug und einfach das Richtige gut tun. Es wirkt.

Gutes ist einfach einfach, wenn wir es nur klug und richtig tun. Das ist überaus positiv und MYPOS.DE berichtet davon. Hier werden Dir eigene, wahre Erlebnisse erzählt und reflektiert, Dinge auf den Punkt gebracht. Locker, pragmatisch und handlungsorientiert. Immer mit einem warmherzigen Lächeln für Dich, denn Du bist voll ok!

Gehen wir Deinen guten Weg: JEDE und JEDER kann es!

Du musst nicht perfekt werden, um fantastisch zu sein - Du musst es wollen. Darauf kommt es an, alles beginnt in Dir selbst. Gutes ist einfach einfach. Das ist so, damit liegst Du stets weit vorne. Dein Umfeld ändert sich mit Dir, Du wirst staunen. Ich helfe Dir.

E-Mail: info@mypos.de

MYPOS.DE Meine positiven Seiten.


webdesign by csle