Kurzinfo (PDF)   » BLOG

Unternehmerdialog   Frauenrunde   Privatdialog

News   Basics   Gutes   Leben   Chefs   Help.

Menschen   Qualität   Kosten   Stories   Zweifel   Ernst   Beratungsdialog

Wenn der Bänker knutscht.

Für beide Seiten richtig gute Geschäfte werden von Mensch zu Mensch gemacht.

Hellwach hinschauen, Erfolg ist planbar.

Überall kann man Menschen „einfach so” mal drücken und „knutschen”.
Auch wenn ihr Ruf in den letzten Jahren sehr gelitten hat: Es gibt tolle Bänker. Frank ist so einer. Er liefert Superzahlen, macht nur topseriöse Geschäfte und ist in der Sache knallhart. Frank ist mir ziemlich ähnlich: Bolzenstrack und zugewandt, einfach und zuverlässig im Denken und Tun. Glasklare Patente. Gleichzeitig offen und mit einer pragmatischen Gesamtsicht auf sein Gegenüber, dessen Umfeld uvm.

Ein 2 m großer Teddybär, die Menschen lieben ihn. Frank sieht immer auch den Menschen vor sich, ist sehr entspannt, locker und gerne auch mal schräg unterwegs. Egal, wer da vor ihm sitzt. Wer Frank kennt, weiß, dass bei ihm jederzeit alles passieren, eine simple Kontoeröffnung zum Wellnessevent werden kann.

In seiner Zeit als Filialleiter hatte Frank einen Kunden, der nur ein Privatgirokonto bei ihm führte. Den Kunden fand Frank menschlich ok, den Kontostand plötzlich nicht mehr. Also lud er den Kunden auf einen Kaffee vor und fragte nach, was los ist. Es stellte sich heraus, dass dieser Kunde eine kleine Firma hat, spezielle, aber mehr und mehr gefragte Aluteile produziert. Kleinserien-Präzisionssonderfertigung in hoher Qualität. Seine Hausbank hatte ihm zuvor eine große Halle auf einem riesigen Grundstück verkauft, Raum für die Zukunft.

Alufertigung ist stromintensiv. Leider hatte die Halle keinen Starkstromanschluss, der Kunde konnte mit der Halle eigentlich gar nichts anfangen, war finanziell hinten gegen und das Geld für den teuren Stromanschluss hatte er selbstverständlich auch nicht mehr. Also kam es, wie es kommen musste, Kontendesaster und die Hausbank drohte ... soweit das übliche Spielchen.

Frank fand den Kunden menschlich und fachlich top, ließ sich noch einige Unterlagen bringen und vereinbarte danach mit dem Kunden und dem Firmenberater der Hausbank einen Termin an der Halle. Dort wurden die üblichen Artigkeiten und ein paar Details ausgetauscht, die Hausbank hatte ihren Kunden schon als extrem notleidenden Fall eingestuft ... soweit wie erwartet.

Frank fragte nochmals nach dem Starkstromanschluss, auf die substanzlose Antwort des Hausbänkers hin erfolgte dann Franks Statement: „Herr ..., passen Sie jetzt bitte gut auf, hier können Sie etwas lernen. Sie haben Ihrem Kunden diese Halle verkauft, mit der er gar nichts anfangen kann, weil der Starkstromanschluss fehlt. Das wussten Sie und wollen den nun nicht mehr finanzieren. Außerdem ist Ihr Kredit für die Halle viel zu teuer, Sie nutzen die Abhängigkeit Ihres Kunden schamlos aus. Ihr Kunde ist menschlich und fachlich 1a, für mich gar keine Frage. Alles wird gut. Sie zocken ihn ab, machen ihn fertig und sind obendrein inkompetent, als Firmenberater eine Null und als Mensch ein Riesena*****loch. Das gebe ich Ihnen schriftlich, wenn Sie es wünschen. Ich schlage Ihnen nun vor: Das Firmengirokonto lösen wir ab, das gibt es bei Ihnen in Kürze nicht mehr, gleiches gilt für all seine anderen Konten bei Ihnen. Der Hallenkredit wird ebenfalls gekündigt und abgelöst, das geht günstiger und wir können noch ein paar Fördertöpfe anzapfen ... OK?! Das hier ist ein Top-Kunde und ein Top-Geschäft, das lasse ich mir von Ihnen nicht nehmen. Hiermit ist das alles von mir geprüft, genehmigt und beschlossen. Ich habe die Befugnisse dazu.”

Frank: „Der stand da wie vom Donner gerührt.” und weiter: „Am nächsten Vormittag habe ich bei der EAM angerufen und die gefragt: 'Wollt Ihr Strom verkaufen? Viiiel Strom? Seeehr viiiel Strom? Ich habe hier einen Top-Kunden, die werden wachsen wie doof, das wird ein Bombengeschäft. Wollt Ihr das machen oder muss ich noch woanders anrufen?'” Die EAM hat auf eigene Kosten Franks Kunden ein Stromhäuschen an die Halle gestellt, selbstverständlich mit reichlich Reserven für die später real folgenden Firmenerweiterungen, die Frank inkl. Maschinenpark finanziert hat - für den Kunden doch gar keine Frage.

Frank hat den Kunden danach in Vertrieb, Preisfragen etc. noch eine Weile gecoacht und ihm den klaren Denkstil „Einfach, richtig und gut.” in Kunden-, Lieferanten- und Mitarbeiterfragen erfolgreich vermittelt. Heute ist das ein grundsolides, florierendes Unternehmen mit exzellentem Ruf und fabelhaftem Team.

Für Frank war es sein selbstverständliches Bankgeschäft. Nichts besonderes, „einfach so” wie immer.

Für Dich auch?! :o)

 

Kurzanalyse

Was genau ist da eigentlich passiert?
Der Charakter eines Menschen zeigt sich, wenn es unbequem wird. Frank hat „einfach so” mal hingeschaut und die Gesamtsituation seines Kunden betrachtet, obwohl es für Frank eigentlich nur um ein kleines, im Soll stehendes Privatgirokonto ging. Frank hat NICHT das übliche Negativprogramm abgespult.

Frank hat die Problemursache und die Potenziale analysiert, sehr simpel und damit anders als üblich gedacht. Ein ganz einfaches Denkprinzip: Mangel erkannt, Mangel abgestellt. Dieser Erfolg war denkbar. Deshalb war er machbar und letztlich war der gewählte Weg dorthin ausgesprochen einfach, genau richtig und gut. Es war wirklich kinderleicht, JEDER hätte es gekonnt. Frank hat es getan. Er hat diesen Kunden „geknutscht”, indem er ihm Existenznöte genommen, Impulse gegeben, an ihn geglaubt und Perspektiven geschaffen hat. Ganz nebenbei und „einfach so” hat Frank dem Kunden ein paar genial gute Bonbons rübergeworfen, indem er bei der EAM angerufen, den Kunden beraten hat uvm. Für beide Seiten ein richtig gutes Geschäft.

Der Kunde weiß genau, wen er in Bankangelegenheiten 100%-ig empfiehlt. Aus vielen guten Gründen. Das ist zweifellos die beste Reklame. Wie immer gilt: What goes around comes around. Diese so fundamentale Wahrheit kennt Frank selbstverständlich schon lange, er hat wenig Stress und viel Freude im Beruf.

Neues Denken und positive Ansätze, die bringen uns in vielen Dingen voran. Gutes ist einfach einfach. Man muss sich nur erlauben, mal die eigenen Negativprogramme genauer zu betrachten, Barrieren im Kopf zu beseitigen, logisch und konkret zu denken. Da geschehen immer wieder kleine und große Wunder.

Das gilt in Unternehmen ebenso wie im privaten Bereich und in uns selbst.

 
 


Man muss nicht unbedingt das größte, kann aber das beste Unternehmen weit und breit sein. Es gibt keinen besseren Weg. Ich informiere, berate und begleite Dich gerne persönlich. Du wirst es genießen. Alles.

Tipp: Mit den Schaltflächen „Weiter” und „Zurück” am rechten Bildrand kannst Du bequem durchblättern.

Genieße Dein Erstgespräch

Frauenrunden mit Mann

 

 

Neues Denken generiert Erfolge.

Einfach, richtig und gut TUN. Es lohnt sich!

Menschen   Qualität   Kosten   Stories   Zweifel   Ernst   Beratungsdialog

≈ Ich bin, wie ich bin. Gutes ist einfach einfach. ≈

Sei Chefin, Chef und Du selbst.

Menschen machen es sich im Miteinander gerne unnötig schwer. Da können ein paar frische Ideen, schlichte Wahrheiten und Praxistipps Wunder bewirken. Es lohnt sich sehr - für alle Beteiligten.

Lebensberatung und Lebenspraxis - selten gut.

Mir sind Menschen wichtig. Das spüren sie, ich bin ein allseits hoch geschätzter, ebenbürtiger Gesprächspartner für Unternehmerinnen und Unternehmer. Als IT-Dienstleister kenne und verstehe ich ihre „Denke” bestens, berate seit 30 Jahren auf Augenhöhe. Im Umgang mit Menschen kenne ich viele Spielchen und Probleme aus dem FF. Mein effektiver, iWs. grundlegender Weg ist neudeutsch Fachgebiet „Positive Psychologie”, Soziologie „Resonanz” - seit 40 Jahren.

Gemeinsam DIE reale Win-Win-Situation schaffen.

Gehalt ist bei weitem nicht alles, Menschen haben Emotionen. Es liegt am Gebenden, was er bekommt. Die Tatsache gilt in allen Richtungen und für jede Hierarchieebene. Emotionen lenken und bestimmen uns, definieren Denkmuster und Automatismen. Ob die negativ oder positiv sind, können wir bewusst steuern. Ein hier gut aufgestelltes Unternehmen gewinnt enorm, in vieler Hinsicht.

Klug und einfach das Richtige gut tun. Der beste Weg.

Menschen zu gewinnen, sie abzuholen, mitzunehmen und voran zu bringen ist keine Kostenfrage. Denkbar und möglich ist alles, wenn sie selbst etwa sagen: „Ich habe den (fast) besten Job der Welt.” Erfolgreiche Lösungen basieren auf Einfachheit, fundiertem Wissen um Regeln und intelligenter Kommunikation.

Ob 15 oder 75, ChefIn, MitarbeiterIn, Job, Unternehmen, Familie, Partner, Du selbst ... Im Prinzip drehen alle an ähnlichen Rädern, leiden daran und sehen kaum gute Wege. Ich zeige sie Dir, konkret und Dir zugewandt. Du wirst „Wunder” erleben, dank viel Knowhow und über 40 Jahren Praxiserfahrung im Umgang mit Menschen aller Art. Mein Weg ist der beste und „so einen” wie mich findest Du nur selten. DU hast mich gefunden, das tut Dir und Euch gut.

Gehen wir Deinen guten Weg voran. JEDER kann es!

Gutes ist einfach einfach, wenn wir es nur klug und richtig tun. Du musst nicht perfekt werden, um fantastisch zu sein - Du musst es wollen. Darauf kommt es an, alles beginnt in Dir selbst. Gutes ist einfach einfach. Das ist so, damit liegst Du stets weit vorne. Dein Umfeld ändert sich mit Dir, Du wirst staunen. Ich helfe Dir.

E-Mail: info@mypos.de

MYPOS.DE Meine positiven Seiten.


webdesign by csle